Safety4All

Mit Sicherheit durch den Straßenverkehr

Posted by admin on August - 2 - 2012 | 0 Comment

In einer aktuell durchgeführten Umfrage wurde festgestellt, dass noch immer sehr viele Autofahrer keinen oder keinen ausreichenden Vergleich vornehmen, wenn Sie im Begriff sind, den Anbieter im Bereich der Autoversicherung zu wechseln. Dabei kann mit einem solchen Vergleich und dem entsprechenden Wechsel zu einem günstigeren Anbieter durchaus eine Ersparnis von mehr als 200 Euro im Jahr erzielt werden.

Die Umfrage kommt im Grund zu zwei Hauptergebnissen. Das erste Ergebnis ist, dass noch zu wenige Autofahrer überhaupt die Möglichkeit nutzen, einen Vergleich durchzuführen. Vor allem der Glaube daran, dass man mit einem solchen Vergleich überhaupt etwas einsparen könne, hält viele Verbraucher vom Vergleich ab. Zudem sind nicht wenige Autofahrer anscheinend der Meinung, dass ein Autoversicherung-Vergleich entweder etwas kostet oder dass zumindest persönliche Daten wie Name oder Anschrift angegeben werden müssen. In beiden Fällen ist aber klar, dass es sich hier um falsche Einschätzungen handelt. Denn es ist heutzutage mittels eines Onlinerechners sowohl kostenlos als auch anonym möglich, die verschiedenen Angebote am Markt vergleichen zu lassen.

Autoversicherung Vergleich wird häufig nicht genau genug durchgeführt

Das zweite wesentliche Ergebnis der Umfrage besteht darin, dass viele Autofahrer inzwischen zwar einen Vergleich der Autoversicherungen durchführen, dieser jedoch zu schnell bzw. zu ungenau ist. Es ist zum Beispiel nicht selten der Fall, dass ein Vergleich genutzt wird, der dann im Endeffekt aber zum Beispiel nur fünf oder sechs verschiedene Anbieter miteinander vergleicht. Bei weit mehr als 50 Versicherungsgesellschaften, die heutzutage alleine in Deutschland eine Autoversicherung anbieten, ist so die Chance vergleichsweise gering, durch einen solchen Vergleich den wirklich günstigsten Versicherer zu finden. Zudem werden nicht selten Vergleiche genutzt, die kaum individuelle Ergebnisse liefern. Das ist zum Beispiel nicht der Fall, wenn der Kunde gar nicht nach seinen persönlichen Angaben gefragt wird, die für die Beitragshöhe sehr wichtig wären, wie zum Beispiel nach dem zu versichernden Fahrzeugtyp oder nach dem Zulassungsort.

Comments are closed.